Solidaritätskomitee Mexiko Salzburg - Würde durch Freiheit und Gerechtigkeit

Über das Vorbereitungsseminar

Die Menschenrechtsbeobachtung im Bundesstaat Chiapas erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Centro Fray Bartolomé de las Casas

Das Menschenrechtszentrum ersucht ausdrücklich darum, Freiwillige umfassend auf ihren Aufenthalt vorzubereiten und akzeptiert nur Beobachter_innen, die ein Empfehlungsschreiben von einer Partnerorganisation vorweisen können.

Wir garantieren für intensive und fundierte Vorbereitungsseminare und stellen gegebenenfalls ein solches Empfehlungsschreiben aus.

Die Vorbereitung erfolgt dieses Jahr in einem Seminar an vier Tagen, an dem auch alle teilnehmen können, die sich noch nicht sicher sind, ob sie als Beobachter_in nach Mexiko fahren wollen. Für das Empfehlungsschreiben ist die Teilnahme an allen Tagen verpflichtend.

Neben der Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen über Mexiko werden spezifische Themen wie Militarisierung, Widerstandsbewegungen und die Situation der Frauen. Als Alternative für eine neue Gesellschaftsordnung wird ausführlich auf die historische Initiative der Zapatist_innen und ihre Folgen eingegangen.

Wesentlicher Bestandteil des Seminars sind die Verhaltensregeln in den Gemeinden und das Thema der persönlichen Sicherheit.

Praktische Tipps für die Reise und Erfahrungsberichte von Leuten, die schon dort waren dürfen nicht zu kurz kommen. Auch mit Film und Fotomaterial sollt ihr einen guten Einblick erhalten.

Heuer findet das Seminar erstmals auf einem sehr schön gelegenen Bauernhof in Hehenberg, Nähe Steyr, statt.

Kosten für das Seminar: wird in Kürze bekannt gegeben
(darin sind die Übernachtungen, die Verpflegung für die vier Tage und die Seminarunterlagen enthalten)

Anmeldung und Fragen zum Seminar an: Mexiko-Beobachtung@gmx.at